Juliane Menzel

2020 Rekordwert beim Holzeinschlag

Im Jahr 2020 wurden in den deutschen Wäldern 80,4 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen.

Die Bundeswaldinventur startet

Wie hat sich der Wald in den letzten Jahren entwickelt? Welche Spuren haben Dürre und Borkenkäfermassen­vermehrung während der letzten drei Jahre hinterlassen?

Kosten tragen die Waldbesitzer

Wer Abfälle im Wald entsorgt, verstößt gegen geltende Gesetze, es drohen hier Ordnungs- und sogar hohe Bußgelder.

Geldspritze für Waldbrandbekämpfung

Die IoT-Lösung Silvanet soll dabei helfen, auch die größten und abgelegensten Wälder der Welt zu überwachen, zu analysieren und zu schützen und somit die verheerenden Auswirkungen von Waldbränden auf Umwelt, Tierwelt und Gemeinden zu bekämpfen.
Rückegasse

Institut für Waldschutz kommt in den Harz

In Quedlinburg (Harz) wird ein neues Fachinstitut für Waldschutz gegründet – mit rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Bundesministerium will damit die Wald-Forschung stärken.
FNR/M. Plothe

105 Millionen Euro "Bundeswaldprämie" ausgezahlt

Die Bearbeitung der Anträge zur Nachhaltigkeitsprämie Wald bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) läuft auf Hochtouren. Bislang wurden 105 Millionen Euro ausgezahlt.
Waldbrand

Täglich um 8 Uhr: Waldbrandgefahrenstufe

105 Sensoren erfassen automatisiert aufsteigende Rauchwolken in Brandenburg, die das an eine der beiden Waldbrandzentralen melden. Die dort Beschäftigten alarmieren umgehend die regionalen Leitstellen des Brand- und Katastrophenschutzes.
WBS

Waldbauern erhalten Hilfe zur Waldrettung

Neue Förderrichtlinie zur Beseitigung der Waldschäden und für Waldnaturschutzmaßnahmen im Privat- und Körperschaftswald in Brandenburg.

Der Ausverkauf geht weiter

Das bundeseigene Thünen-Forschungsinstitut hat angesichts einzelner Regionen in Mecklenburg-Vorpommern und im brandenburgischen Märkisch-Oderland untersucht, wie sich ländliche Räume verändern, wenn externe Investoren einsteigen.

Nachhaltigkeitsprämie Wald: Verfahren erweitert

Die Bundesregierung stellt im Rahmen des Konjunkturpakets 500 Mio. Euro für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder in Form einer flächenwirksamen Prämie zur Verfügung.