„Waldtrainer“ soll in Zukunft Brandenburger Waldbauern virtuell schulen

Gemeinsame Pressemitteilung des Waldbauernverbandes Brandenburg, des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. und
die Firma UNIQUE forestry and land use GmbH

Neues Projekt der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) zur Digitalisierung des Schulungsangebots der Waldbauernschule Brandenburg e.V. gestartet. Der Waldbauernverband Brandenburg e.V., das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. und die Firma UNIQUE forestry and land use GmbH arbeiten gemeinsam an einem digitalen Schulungs- und Weiterbildungsangebot für Waldbesitzer und Waldbesitzerinnen in Brandenburg.

Im Projekt Waldtrainer-BB werden neue Methoden zur Qualifizierung von Waldbesitzenden und Führungskräften Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse angewandt. Diese sind digital und online basiert. Sie bringen den Förster, den Wald und den Schulungsraum zu den Waldbesitzenden nach Hause. Anfang November startete das Projekt „Modernisierung und Erweiterung des Schulungsangebots der Waldbauernschule Brandenburg e.V. für Waldbesitzende und Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse“, kurz: Waldtrainer-BB.

Beim Auftakttreffen aller Projektpartner nannte der Vorsitzende des Waldbauernverbandes, Enno Rosenthal, den Generationswechsel, sowie den zunehmenden Anteil urbaner Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer als Gründe, die eine neue, moderne Aufstellung der Waldbauernschule Brandenburg erfordern. „Die aktuelle Corona-Situation, sowie die derzeitigen Einschränkungen wegen der Ausbreitung der Afrikanische Schweinepest verschärfen die Situation in der forstwirtschaftlichen Weiterbildung der Kleinwaldbesitzer zusätzlich“, so Rosenthal. Bereits vor dem Projektstart entwickelte die Waldbauernschule für die Frühjahrs- und Herbstschulungen 2020 virtuelle Waldexkursionen. Trotz der aktuellen Widrigkeiten will der Verband interessierte Waldbesitzende in Brandenburg wie gewohnt weiterbilden und unterstützen.

Diese digitale, multimediale Lernvarianten soll zudem die Hemmschwelle zu Teilnahme an der Waldbauernschule bei den Waldbesitzenden senken, die aus Zeitgründen oder vielleicht aus Vorbehalten bisher selten oder nie an einer Schulung teilgenommen haben. „Die langjährige Erfahrung der Referenten und die Vielzahl an bereits erfolgreich durchgeführten Schulungen bieten eine exzellente Ausgangssituation für das Projekt“, meint Dr. Bernd Wippel, Geschäftsführer der Firma UNIQUE, die für das Plattformdesign für die Online-Schulungen, Kommunikationsmittel und Medien zuständig ist.

Durch ein spezielles, an der neuen Lernform angepasstes didaktisches Konzept, werden die zehn Referenten und Referentinnen der Waldbauernschule Brandenburg eng und aktiv in das Projekt eingebunden. Diese erfahrenen Trainer stellen das Rückgrat des Projektes dar.

Die methodisch-didaktische Konzeption des digitalen Weiterbildungsangebotes übernimmt das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF), gesteuert von Dr. Andrea Teutenberg, Leiterin des Fachressorts für Arbeitssicherheit und Qualifizierung.

Das Projekt Waldtrainer-BB startet für zunächst zwei Jahre und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.